Möchten Sie Ihre Immobilie auf Mallorca vermieten, gilt es folgende Punkte zu beachten:

 

Steuern:
Haben Sie Ihren festen Wohnsitz nicht in Spanien, müssen Sie jährlich die Einkommenssteuer für nicht Residenten (Impuesto sobre la Renta de No Residentes), im Folgenden IRNR genannt, zahlen. In der Steuererklärung muss der Gesamtbetrag erklärt werden, der aus dem Mietertrag eingenommen wurde. Dieser Betrag wird in Spanien zu einem örtlich festgelegten Steuersatz von 24.75% besteuert (2012 und 2013). Außerdem können Vermieter, die ihren Wohnsitz in einem der Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben, die für die Vermietung erforderlichen Aufwendungen und Unkosten von dem zu versteuernden Einkommen abziehen.
Wenn der Eigentümer der Immobilie in Spanien als Resident angemeldet ist, müssen die Erträge aus der Vermietung dann in der Steuererklärung angeben werden, wenn der Gesamtbetrag der Mieteinnahmen zusammengerechnet mit dem Einkommen aus nichtselbständiger oder selbständiger Arbeit, aus Kapitalerträgen oder aus anderen wirtschaftlichen Erträgen den Betrag von 1.000 Euro übersteigt.

Gerne kümmern wir uns darum, für Ihre Immobilie den passenden Mieter zu finden!